Beim GuSp-KPWK auf Burg Hohenegg kann die Patrulle Hermelin sich über einen 9. Platz freuen.

Auf PfiLa fährt die Gruppe nach Gars am Kamp, wo die Ro in den Gemäuern der alten Burg ihr Lager aufschlagen. Die Ex nehmen später am CaEx-Landesunternehmen in der Lobau teil.

Im Sommer findet seit langem wieder ein geteiltes Lager statt, denn die Wö fahren gemeinsam mit der Gr. 106 nach Pusterwald, während die Sp, Ex und Ro an einem National Jamboree in Norfolk in England teilnehmen. Dort verbringen wir die erste Woche auf einem Lagerplatz in „Eaton Wale“ in der Nähe von Norwich, bevor in der zweiten Woche das Jamboree beginnt. Das vielfältige Programmangebot trägt wesentlich dazu bei, daß das Lager trotz des typisch englischen naß-kalten Wetters ein Erfolg wird. Am letzten Lagerfeuer gibt Franz Moser seinen Abschied von der Sp-Führung bekannt. Anschließend besichtigen wir noch drei Tage lang London.

Auf dem HeLa im Hüttelheim übernimmt Kurt Palmetzhofer zur Ex- auch noch die Sp-Führung, da Markus Diemling seine Funktion zurücklegt. Thomas Amegah beendet seine Ex-Assistententätigkeit, um sich ausschließlich der Wö-Führung widmen zu können. Dabei erhält er durch Véronique Lothaller Unterstützung.

Im Herbst bekommen wir auch einen neue Aufsichtsratobfrau: Fr. Hilde Diemling. Hr. Dkfm. Walter Wiesinger wird als Kassier wiedergewählt.

Beim Paulustag kann die Roverrotte „Uisge Beathra“ den 11. Platz holen. Das WeiLa findet wieder einmal in Oberndorf bei „Mama“ Leeb statt.